KiTa am Klagesmarkt

Info

Hannover 2017

Kindertagesstätte – Neubebauung Klagesmarkt

Das neu geschaffene Stadtquartier am Klagesmarkt setzt sich aus insgesamt sieben Gebäuden zusammen, davon sechs Wohnhäuser mit öffentlichen Nutzungen im Erdgeschoss.
In dem von pk nord geplantem Eckhaus galt die Herausforderung den Ansprüchen einer KiTa gerecht zu werden.

Das Raumprogramm entspricht den Anforderungen zweier Betreuungseinheiten. Zwei größeren Aufenthaltsräumen ist jeweils eine Garderobe, sowie ein Wasch- und Abstellraum zugeordnet. Eine Gemeinschaftszone vermittelt zwischen den Gruppenbereichen, über Glaselemente in den Wänden und verglaste Türen entstehen Blickbeziehungen zwischen den Innenräumen.
Zusätzlich zu den Kind-gerechten Räumen verfügt die KiTa außerdem über eine Küche und ein Verwaltungsbüro. Aus den Aufenthaltsräumen und der Gemeinschaftszone besteht ein direkter Zugang zum Außenbereich.

Das Farb- und Materialkonzept der Innenräume ist insgesamt recht schlicht – Tür- und Fensterrahmen sind aus Fichte, hell lasiert. Ebenso ist die unterste Zone der weiß verputzten Wände mit einem hellen Brettschichtholz verkleidet. Der Boden aus Linoleum in grau-meliert bildet einen angenehmen Kontrast. Aufgebrochen wird diese Farbwelt durch die Akustikpaneele aus Holzwolle-Leichtbauplatten, die als Wandtafeln unterschiedliche Farbfolgen in Pastell zeigen. Die umlaufenden Farbakzente verleihen den Innenräumen eine freundlichere, kindgerechtere Atmosphäre.

Im Zuge des städtebaulichen Konzepts ist auch in diesem Gebäude ein Erdgeschoss mit doppelter Raumhöhe geplant gewesen. Bei allen anderen Erdgeschossnutzungen sorgt diese für Transparenz und Kommunikation mit dem Straßenraum, während die Raumproportionen der Kindeswahrnehmung in diesem Fall nicht gerecht werden. Aus diesem Grund ist die Decke der KiTa so weit wie möglich abgehängt und mithilfe tief-hängender Deckenleuchten wird die Höhe der Räume teilweise gebrochen und eine wohnlichere Atmosphäre geschaffen.

Bauherr: Gesellschaft für Bauen und Wohnen Hannover mbH (GBH)

Freiraumplanung: GrünPlan